Anfang  ׀   Stadtgeschichte  ׀   Denkmal   ׀  Landschaftsrouten  ׀   Denkmal 3D  ׀   Kontakt

CZARNY LAS

          

 

Das Gebiet des heutigen Czarny Las (dt.: Schwarzer Wald) ist seit Hunderten von Jahren mit dichtem Wald bewachsen, aus dem Bytoms Einwohner Brenn- und Bauholz nutzten. Im Laufe der Jahre diente er als Gutsbezirk und später, bereits als Eigentum der Stadt Bytom, verwendete man ihn, um Jagden zu veranstalten. Bis Mitte des 18. Jahrhunderts hatte die Waldenklave keine größere wirtschaftliche Bedeutung. Der Wert der Fläche erhöte sich, als man in dem Gebiet mit dem Abbau von Steinkohle begann. Im Jahre 1776 stellen die Bewohner Bytoms bei den Behörden den ersten Antrag auf eine Genehmigung zur Steinkohleförderung. In den Jahren 1899-1902 war das Bergwerk „Friedensgrube“ bzw. „Frieden“ im Bau, dessen Gründung ein Impuls für eine intensive Ansiedlung auf diesem Gebiet war. Dem Ergebnis eines Plebiszits zufolge wurde der Landesteil 1922 von Bytom getrennt. Czarny Las wurde dann an die Gemeinde Nowy Bytom angeschlossen. Am 12.01.2006 gliederte der Stadtrat von Nowy Bytom kraft seines Beschlusses No. 954/LIII/2006 das historische Gelände von Czarny Las aus den Bezirken Nowy Bytom und Wirek aus und bildete aus ihnen einen elften Stadtteil von Ruda Śląska.

 

Touristenstraße

Historische Gebäude im aldermanry*

*Die Tabelle enthält nur ausgewählte Objekte

Anfang  ׀   Stadtgeschichte  ׀   Denkmal   ׀  Landschaftsrouten  ׀   Denkmal 3D  ׀   Kontakt

 

www.rudaslaska.pl

WAŻNE: UŻYTKOWANIE WITRYNY OZNACZA ZGODĘ NA WYKORZYSTYWANIE PLIKÓW COOKIE. SZCZEGÓŁOWE INFORMACJE W POLITYCE PRYWATNOŚCI