Anfang  ׀   Stadtgeschichte  ׀   Denkmal   ׀  Landschaftsrouten  ׀   Denkmal 3D  ׀   Kontakt

ORZEGÓW

          

 

Im Jahre 1313 findet Orzegów die erste geschichtliche Erwähnung - ein gewisser Marcin aus Orzegów erscheint in den Dokumenten als Zeuge des Verkaufs eines Dorfes durch den Herzog Siemowit der Stadt Bytom. Orzegów taucht auch im Peterspfennigsverzeichnis von 1366 auf. Von diesem Moment an geht das Dorf über die Jahrhunderte von Adelshand zu Adelshand, bis schließlich der oberschlesische Industrielle Karl Godulla das Gebiet im Jahre 1826 erwirbt. Der einzige und dominante Wirtschaftzweig auf diesem Gebiet war damals die Landwirtschaft. Godullas Hauptziel war jedoch eine maximale Industrialisierung der Region durch die Ausbeutung der Bodenschätze. Nach Godullas Tod 1848 wird das Dorf Orzegów durch dessen einzige Erbin Joanna Gryzik geerbt, die im Jahre 1858 Hans Ulrich Schaffgotsch heiratet. Orzegów bleibt bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in der Familie Schaffgotsch. Das älteste Bergwerk in Orzegów heißt „König David“ (noch aus 18. Jahrhundert). Das erste von Karl Godulla aus seinem Vermögen in Betrieb genommene Bergwerk war „Orzegów“, das ihm 1832 formell zugeteilt wurde. Die Unabhängigkeit Orzegóws endete 1951, als es an die Stadt Ruda angeschlossen wurde.

 

Touristenstraße

 

Historische Gebäude im aldermanry*

*Die Tabelle enthält nur ausgewählte Objekte

Anfang  ׀   Stadtgeschichte  ׀   Denkmal   ׀  Landschaftsrouten  ׀   Denkmal 3D  ׀   Kontakt

 

www.rudaslaska.pl

WAŻNE: UŻYTKOWANIE WITRYNY OZNACZA ZGODĘ NA WYKORZYSTYWANIE PLIKÓW COOKIE. SZCZEGÓŁOWE INFORMACJE W POLITYCE PRYWATNOŚCI